Samstag, 21. Juli 2018

Montag, 16. Juli 2018

POLIZEI SOLL NUR NOCH GEGEN DEUTSCHE ERMITTELN!



Quelle Video: https://www.youtube.com/watch?v=9LVB2OMbHTc

Artikel – Wer / was ist die BRD.

Dieser Artikel wurde uns zugesendet:
Glaube nichts prüfe selbst.



Muss Deutschland sich eine neue Verfassung geben ?
Art. 146 GG. – Ich denke N E I N.

Muss Deutschland noch 54 Friedensverträge aus dem WK II schließen ???
Auch hier denke ich N E I N.

Die Situation einmal real betrachtet!

Kurzform der Rechtslage:
Das Deutsche Reich wurde seit 1919 bis zum heutigen Tag fortlaufend durch korrupte, kriminelle Politiker und ihren Firmen Konstrukten, die nur durch ihren Namen auf einem Stück Papier als rein fiktive jur. Personen existieren, völkerrechtswidrig und auch jur. rechtswidrig, besetzt.

Als Grundlage für ihre geschäftlichen Tätigkeiten wurde das Kanonische – See- Handelsrecht der kath. Kirche angewendet. Dummerweise ist aber auch dieses im Deutschen Reich, welches wir seit dem 03.10.1990 nun einmal wieder sind, nicht anwendbar. Bismarck und der Kaiser haben die kath. Kirche bereits 1871 aus dem Deutschen Reich verbannt. Deshalb hat das Kanonische- (Kirchen) Recht keinerlei Rechtsgültigkeit. Das 1. neue Konkordat (Staatl. Kirchenvertrag) für den Bundesstaat – Königreich Preußen – Deutsches Kaiserreich wurde erst wieder 1929 mit der rechtsungültigen Firma Weimarer Republik geschlossen.

Seit 1919 basiert restlos alles nur auf Lügen, Täuschung und Betrug. 1. Okkupation 1919

Die Juden und die SPD rufen rechtswidrig die Firma Weimarer Republik aus. Niemals, zu keiner Zeit ging es denen um das Volk, es ging nur um die Macht der Parteien, Adel und Parteien wollten sich die größten Stücke aus dem Kuchen für sich selbst herausschneiden.

2. Okkupation 1933 durch Adolf Hitler, der Kaiser verweigerte die Rechtsnachfolge des Kaiserreiches, deshalb setzte Hitler die rechtsungültige Firma 3. Deutsches Reich

einfach auf das Kaiserreich drauf, nachdem er die Weimarer Republik liquidiert und völlig aufgelöst hatte.


Hitler wollte keinen Krieg, - Offenkundig nachgewiesen – Hitler wollte das Reich wirtschaftlich an die Weltspitze bringen, was den anderen Firmen in Europa, USA, Israel usw. mißfiel. Der 2. Weltkrieg wurde ihm aufgezwungen. 3. Okkupation 1944 / 1945 durch die 4 Besatzungsmächte.

Die Siegermächte – West – gründeten die BRD, ein Bundesrat wurde zur Täuschung eingesetzt, darin befanden sich nur ausgesuchte, korrupte, kriminelle Deutsche, die einzig und allein den Interessen der Siegermächte dienten. Eisenhower sagte damals schon, wir kommen nicht als Befreier, wir kommen um das deutsche Volk zu vernichten.


Deshalb mußte die BRD gegründet werden, sonst wäre es eine Befreiung des Kaiserreichs von den völkerrechtswidrigen Firmen- Konstrukten gewesen. Die Aufgabe der BRD, deren „Politiker“ in den USA angestellte waren, sich hier als Regierung ausgaben, - die Plünderung des deutschen Reiches. Diese Bundesrepublik Deutschland wurde dann jur. als Weiterführung des 3. Deutschen Reiches – Adolf Hitler – ausgegeben und von den Siegermächten West, zur angeblichen Ausrottung der NaziIdeologien besetzt gehalten.


4. Okkupation 1990 Das Kaiserreich war seit ca. 1968 wieder voll souverän aber mangels Regierungsorganisation, aufgrund der Besetzung, durch die BRD, -handlungsunfähig. (Max. Besatzungszeit nach Völkerrecht 50 Jahre) Am 03.10.1990 mußte deshalb zur Wiedervereinigung Deutschlands West und Mitte, das Deutsche Reich als Deutschland / Germany bei der UNO als voll souveränes Mitglied eingetragen werden.


Die BRD wurde völlig aufgelöst und beendet, sie durfte sich seitdem nicht mehr als BundesRepublik-Deutschland bezeichnen. Da die Politiker arbeitslos geworden waren gründete Helmut Kohl dann schon am 18.07.1990 über 40.000 Firmen und okkupierte das Deutsche Reich im Auftrag Israels und der USA erneut. (Am 03.10.1990) Seitdem bezeichnet sich dieses Verbrecher- Kartell als Bundesrepublik in Deutschland, als Bund, als Bundesrepublik des vereinigten Deutschlands usw. Damit das Deutsche Reich keine Friedensverträge schließen kann, hat die vorgetäuschte Regierung der BRD dann die Rücknahme der deutschen Ostgebiete, die von den Polen bereits geräumt wurden, abgelehnt.

Dafür bekam Kohl dann 2 Jahre später den Höchsten Orden, den seine jüdische
Hoch- Freimaurer- Loge B´nai B´rith zu vergeben hatte. Da auch dieses neue Firmenkonstrukt nichts anderes als die Weiterführung des 3. Reiches Adolf Hitler bedeutet, wurde die BRiD sofort, erneut kriegsbesetzt von den Siegermächten wodurch das Besatzungsstatut noch heute besteht.

Der Auftrag ist immer noch derselbe, - die Plünderung Deutschlands ! Hierbei ist jetzt aber zu beachten, das Kaiserreich ist frei, - das Besatzungsstatut gilt einzig und allein für die Firma BRiD – Bund – BRdvD – usw. Im Klartext bedeutet das, für die Firma BRiD / Bund / BRdvD gibt es im Deutschen Reich absolut keinerlei Rechtsgrundlagen, nach denen irgendwelche Handlungen rechtlich legal wären.

1. – ist die BRiD nichts weiter als eine Firma nach rechtsungültigem See- Handelsrecht.

2. – ist die BRiD durch die Alliierten Streitmächte kriegsbesetzt und dadurch völlig handlungsunfähig.

3. – wurden der BRiD 2006, 07 und 10 sämtliche Rechtsgrundlagen, die diese sich rechtswidrig und rechtsungültig angeeignet hatte und hier im deutschen Reich angewendet hatte, völlig entzogen und strengstens verboten. (Bereinigungsgesetze)

Dies bedeutet nun ebenfalls, daß alle Mitarbeiter dieser besetzten und handlungsunfähigen Firma, die sich hier als – Bund – BRiD – BRdvD bezeichnet, nichts anderes als Straftaten zum Nutzen und zum Vorteil der alliierten Siegermächte begehen. Die Täuschung ist fast perfekt, es gibt im Deutschen Reich nicht ein Amt, nicht einen Richter, keinerlei Gerichte, selbst die Polizei ist nichts anderes, als ein privater Sicherheitsdienst. Die Bundeswehr ist eine Privatarmee mit Söldnern, jeder einzelne Deutsche, der für diese Firma raubt, plündert, betrügt oder sich in sonst irgendeiner Weise strafbar macht, tut dieses in eigener Verantwortung, steht persönlich in der vollen Haftung für alle begangenen Straftaten.

Auch diese Tatsachen sind offenkundig!!! Steuern z. B. dürfen gar nicht erhoben werden, nach welchen Steuergesetzen denn auch, eine kriegsbesetzte Firma hat mit einem souveränen Staat, absolut gar nichts gemeinsam. Wie sehr sich diese Mitarbeiter strafbar machen, ist vielen von ihnen gar nicht bewußt!

Alle handeln ohne Auftrag in eigener Verantwortung.

Allein die Tatsache, daß es sich um Mitarbeiter des verbotenen Nazi- Regimes – 3. Reich Adolf Hitler handelt welches unter den Bezeichnungen bis 1990 als BRD und ab 1990 als Bund – weiter agiert, ist schon strafbar.

(Deshalb auch die weitere Besetzung der Firma- BRiD – nicht Deutschland ist besetzt, nur die BRiD / Bund ist besetzt.) Wenn diese sich dann noch verbotenerweise als Beamte ausgeben und verbotene Gesetze zitieren, Finanzämter z. B. AO, Einkommensteuergesetz usw. ist der Straftatbestand der vorsätzlichen Täuschung im Rechtsverkehr sowie versuchter Betrug erfüllt. Diese Mitarbeiter gelten automatisch als Unterstützer eines verbotenen Regimes, was sie wiederum ebenfalls zu Nazis macht. Wie bereits schon erwähnt, muss jeder angebliche Beamte über die deutsche Staatsbürgerschaft verfügen, Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Notare, Ärzte usw. da die BRiD aufgrund ihrer Identität mit dem 3. Reich, nur die Staatsbürgerschaft vom 15.09.1935 verleihen darf / kann, sind es alles Reichsbürger, die uns zum Nutzen der Siegermächte ausbeuten. Viele der Betroffenen wissen dies gar nicht, die Staatsbürgerschaft wurde ihnen heimlich verordnet. Hierzu gehören z. B. die Ärzte, um zu promovieren müssen sie die Staatsbürgerschaft haben, diese wird ihnen dazu, kurzzeitig dann verliehen. Auch werden die Deutschen immer wieder in die Irre geführt mit den 53/54 Friedensverträgen, die angeblich wegen dem WK II, A. H. immer noch geschlossen werden müssen. Um dies einmal aufzuklären müssen wir zurück zum WK I, der Krieg, in den das Kaiserreich hineingezogen wurde.


Das Kaiserreich war ein / ist ein Staatenbund aus Bundesstaaten, der Krieg wurde durch einen Waffenstillstand beendet, das Reich hat nicht kapituliert und wurde auch nicht besetzt! Gegen wen hat das Reich Krieg geführt, zum einen, gegen andere Nationalstaaten, zum anderen gegen kriminelle Firmen Konstrukte. Mindestens die USA waren zu der Zeit schon eine Firma, ein kriminelles Konstrukt das seine Verfassung außer Kraft gesetzt hatte und seine Bürger als Pfandscheine an die Banken- Mafia verkaufte. (Pfandschein Nr. = Sozialversicherungs Nr.) Die Firma USA hat sich aus rein wirtschaftlichen Interessen mit ihrer Privatarmee in den Krieg eingekauft. (Unter der Führung einer Firma, ist es eine Privatarmee.) Mit einer Firma kann und muß kein Nationalstaat irgendwelche Friedensverträge schließen. Heute gibt es keinen Nationalstaat mehr, der, den 1. Weltkrieg mit dem deutschen Reich führte, alle Nationalstaaten wurden von ihren kriminellen Politikern zu Firmen umgewandelt. Die USA waren von Anfang an raus, der ganze Rest ist durch die Umwandlung zu einer Firma ebenfalls schon seit langer Zeit raus! Das Kaiserreich kann und muß gar keine Friedensverträge mehr schließen. Dann wurde das Reich 1919 von der Firma Weimarer Republik völkerrechtswidrig okkupiert (besetzt) und umbenannt. 1933 hat Adolf Hitler dann das Reich / Weimarer Republik mit seiner Firma 3. Deutsches Reich okkupiert und besetzt. Der Krieg, der dann am 1. September 1939 gegen Polen losbrach, wurde A. H. Aufgezwungen. Zumindest die USA waren zu der Zeit eine Firma mit einer Privatarmee, England und Frankreich wohl auch. Der 2. Weltkrieg der dann losbrach, war im Grunde genommen ein Krieg zwischen Handelskartellen, bei dem es ausschließlich nur um wirtschaftliche Interessen ging. Die Völker dieser Länder, die keine Staaten mehr waren, wurden belogen, betrogen und verarscht, haben sich für die Interessen der Großkonzerne gegenseitig abgeschlachtet. Ein Krieg von wirtschaftlichen Interessenverbänden!!! Am 8. Mai 1945 kapitulierte die deutsche Wehrmacht, das Deutsche Reich aber nicht! Warum hat das Reich nicht kapituliert, warum wurde es nicht dazu gezwungen? Es war immer noch das deutsche Kaiserreich, das hat diesen Krieg nicht geführt, das Kaiserreich wurde okkupiert vom 3. Reich A. H., welches eine Firma war und diesen Krieg mit seiner Privatarmee führte! Die Schuld am Krieg konnte dem Kaiserreich nicht angelastet werden. Das muß man in etwa so verstehen, - wenn jemanden das Auto gestohlen wird und der Dieb begeht damit einen schweren Unfall, dann hat der Eigentümer des Autos doch keine Schuld am Unfall. Das die „Notstandsregierung“ unter Karl Dönitz dann verhaftet wurde, war jur. sogar legitim, es war keine staatliche Regierung, es war die neue Geschäftsführung der Firma 3. Reich! Über das Kaiserreich konnte von daher auch kein Besatzungsstatut verhängt werden, deshalb musste die BRD gegründet werden, die den Deutschen einen Staat vortäuschte und jur. die Weiterführung des 3. Reiches A. H. war. Über diese B R D wurde dann das Besatzungsstatut verhängt. Deshalb ist die Wahlbeteiligung auch so wichtig, es geht um den Glauben an die B R D, um die Anerkennung als Staat durch das Volk um das Besatzungsstatut aufrechterhalten zu können. Solange das deutsche Volk wählen geht, solange kann das Besatzungsstatut bestehen bleiben.

Beweis:

Urteil des BVerfG. vom 25.07.2012 – Das Wahlrecht ist ungültig, seit 1956 war noch keine legitime Regierung in Deutschland am Werk. (Das Urteil ist im Internet schnell zu finden!) Die Bundesregierung kann also gar nicht gewählt werden, „Finanzämter“ und sonstige „Behörden“ handeln ohne Auftrag und Vollmacht, - ohne vorgetäuschte Regierung ist und bleibt es persönlicher, privater Raub ohne Auftrag. Welche - 53/54 - Friedensverträge sollte das deutsche Volk für die Firma 3. Reich, das mit seiner Privatarmee Krieg führte eigentlich schließen? Die Firma 3. Reich A. H. wurde 1945 zerschlagen und aufgelöst! Welche Friedensverträge sollte das Kaiserreich für seinen Okkupanten – 3. Reich A. H. – denn schließen müssen ? Mit welchen Staaten sollte das Kaiserreich / das deutsche Volk denn Friedensverträge schließen müssen, es gibt doch gar keine Staaten mehr, alle haben sich aufgelöst in Länder = Firmen. Mit Firmen muß kein Nationalstaat irgendwelche Friedensverträge schließen. Die Firmen sind privatrechtlich und täuschen hoheitliche Rechte nur vor! Das deutsche Volk muß sich auch keine neue Verfassung geben, die deutschen müssen an ihren bestehenden und rechtsgültigen Verfassungen festhalten. Eine neue Verfassung würde nur dem Interesse der Kirche, dem größten Kriegstreiber in der Weltgeschichte entgegen kommen und diese von ihrer Ewigkeitsgarantie befreien. Deshalb klar und deutlich, Finger weg von der VV = Verfassungsgebende Versammlung, meiner Ansicht nach ein ganz schmieriger Verein, der von der Firma – B U N D – gegründet wurde. Ebenso die A f D, wie kommt die in diese US- Firma – 3. Reich A. H. – da kann niemand reinkommen, auch dieser Verein wurde von der Firma - BUND - gegründet um die Wahlbeteiligung zu erhöhen !

Beweis:

Der Mitglieds- Eintrag bei der U N O lautet Deutschland / Germany voll souverän aber handlungsunfähig mangels Regierungs- Organisation. Deutschland / Germany = Deutsches Kaiserreich im Stand Mai 1913, in den Grenzen von 1937. Würde das Besatzungsstatut über das Deutsche Reich bestehen, wäre es nicht voll souverän, weil es dann den Anordnungen der Besatzer folgen leisten müßte. Ein voll souveräner Staat kann auch nicht gezwungen werden, sich eine neue Verfassung zu geben oder sich den Anordnungen / Gesetzen Dritter (Besatzer) zu unterwerfen. Das Besatzungsstatut besteht einzig und allein für die Firma – Bund – BRiD – BRdvD, die Firma ist besetzt, sonst niemand. Dadurch ist die Firma handlungsunfähig und weisungsgebunden. Die Täuschung ist fast perfekt! Die Schlußfolgerung hieraus ist, es sind keinerlei Friedensverträge nötig, nicht einmal möglich, da es die damaligen kriegsbeteiligten Nationalstaaten nicht mehr gibt. Und nur Staaten können und müssen Friedensverträge schließen, mit jur. Personen, die rein fiktiv sind und nur durch ihren Namen auf einem Stück Papier existieren können und müssen keine Friedensverträge geschlossen werden. Das Deutsche Reich und das deutsche Volk sind schon sehr lange frei, es wurde nur nicht begriffen. Niemand kann das Reich oder das Volk für die Kriege einer Firma zur Verantwortung ziehen. Das Besatzungsstatut hatte seit jeher immer nur für die Firma B R D und ab 1990 für die B R i D oder auch – B u n d – Gültigkeit! Nur der Glaube an die Täuschung hat alles so sehr lange aufrechterhalten ! Eine Firma, installiert von den Alliierten Firmen um den Nationalstaat deutsches Kaiserreich plündern zu können. Deshalb auch die Bereinigungsgesetze usw. – deshalb auch alles auf freiwilliger Basis, deshalb auch alles immer als Schenkungen, - die Alliierten Firmen wissen, daß sie für alles haften müssen, was ihre Firma B R D / B R i D hier für sie plündert. Traurig dabei ist, alle diese angeblichen Beamten, sie kriminalisieren sich, tragen für restlos alles was sie tun die persönliche Haftung, weil sie an die Täuschung glauben. Das sie vielleicht schon in ganz naher Zukunft die Rechnung dafür präsentiert bekommen dürfte für sie ein ganz schwerer, tiefer Fall werden. – Sie werden alles verlieren. – Für die Mitarbeiter der Firma – Der Bund – oder auch Regierung der Bundesrepublik Deutschland, wie der Verbrecherverein sich auch gerne bezeichnet, haben die Militär- Strafgesetze volle Gültigkeit. Plünderer dürfen nach bestehenden Militärgesetzen sogar erschossen werden, aufgrund jahrzehntelanger Plünderungen des deutschen Volkes besteht durchaus die Möglichkeit, daß die Plünderer zumindest zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt werden. Ich kann jedem nur empfehlen, bei den US- Behörden Strafanzeige wegen Plünderung durch kriminelle Mitarbeiter des durch Militärgesetz (Kontrollrats- Gesetze – SHAEF- Gesetze) verbotenen NS- Regimes zu erstatten. Im Falle eines Überfalls durch die Firma Polizei / SEK, sollte darauf bestanden werden, (für den Fall das es eskaliert) die gültige und zuständige US- Gesetzgebung zu beanspruchen. Die USA stehen in der vollen Haftung für alle Straftaten, die durch die besetzte BRiD und deren Angehörige Mitarbeiter begangen werden. Da es sich auch dabei um private Sicherheitskräfte handelt, wird allein schon die Tatsache, dass diese Damen und Herren bewaffnet auftreten, als schwere Straftat bewertet. Eine Verhaftung entspricht = einer Entführung / Geiselnahme. Eingetretene Tür = schwerer, bewaffneter Überfall. Mitnahme von Gegenständen = bewaffneter Raubüberfall usw. usw. Auf Gerichtsverhandlungen muß sich niemand einlassen, die Firma verfügt über keine Gerichtsbarkeit, ihr ist es sogar strengstens verboten, eine solche auszuüben. Die Firma kann und darf nicht einmal als Schiedsgericht nach dem Internationalen SeeHandelsrecht (Kirchenrecht / Kanonisches Recht) auftreten, da dieses im deutschen Reich nicht existent ist. Die Kirche wurde schon 1871 aus dem Reich verbannt!!! Durch die Besatzungsstatuten und die Besetzung der Firma – Bund – BRiD – BRdvD ist diese handlungsunfähig, das Deutsche Reich ist frei geworden.

Das katastrophale an der Geschichte ist, nichts, rein gar nichts hat Rechtsgültigkeit.

1. - Deutschland ist nicht in der EU, - nur die Firma BRiD.
2. - Alle angeblichen Flüchtlinge halten sich hier völlig illegal auf!
3. – Alle Beurkundungen sind rechtsungültig!
4. – Alle Eheschließungen sind rechtsungültig!
5. – Alle Bescheide, Urteile usw. usw. sind rechtsungültig!
6. – Alle Enteignungen, Beschlagnahmungen usw. sind rechtsungültig! Die dafür verantwortlichen werden dafür haften müssen.
7. – Alle Vereinbarungen, Verträge, Verkäufe usw. sind rechtsungültig.
8. – Entrechtung durch die Geburtsurkunde – rechtsungültig (Kanonisches Recht nicht existent.)
9. – Personalisierung durch den PERSONALausweis, rechtsungültig.
10. – Alle Gesetze / Verordnungen usw. – rechtsungültig.

Man könnte dies hier fast unendlich fortsetzen. Alle angeblichen Beamten stehen in der vollen, privaten Haftung für ihre Straftaten! Nichts, restlos gar nichts hat irgendeine Rechtsgültigkeit, die BRD sowie ihr Nachfolger die BRiD hatten noch niemals irgendwelche staatshoheitlichen Rechte und Befugnisse, beide Organisationen (Firmen) sind Nachfolge- Organisationen des verbotenen NS- Regimes und waren vom Tag der Gründung (1948) bis zum heutigen Tag kriegsbesetzt und handlungsunfähig!!! BVerfG. 25.07.2012. Den DEUTSCH muß und wird immer mal wieder die Wahrheit gesagt, dummerweise versteht der DEUTSCH aufgrund jahrzehntelanger Indoktrination diese Wahrheit nicht. In den Zeitungen und im Fernsehen werden diese Wahrheiten natürlich nicht gebracht, die werden nur in den Bundes- Gesetzblättern veröffentlicht weil sich kaum jemand diese ansieht. - Man ist aber seiner Informationspflicht zur Wahrheit nachgekommen!

Allein schon der Artikel 133 Grundgesetz sagt deutlich aus, daß die BRiD K E I N E Regierung darstellt. Das GG hatte ohnehin niemals, zu keiner Zeit irgendwelche Gültigkeit für das Deutsche Reich, so daß wir im Grunde genommen, seit 1945 ohne Unterbrechung schon frei sind. Die alten NS- Ideologien waren nichts schlechtes, es ging A. H. nur darum, Deutschland wirtschaftlich an die Spitze zu bringen, alles was durch den WK 1 zerstört wurde und durch den Versailler Räubervertrag dann restlos vernichtet wurde, sollte neu erschaffen werden. Das paßte mit den wirtschaftlichen Interessen der USA, GB u. F aber nicht zusammen, schon gar nicht mit den Interessen der Juden- Banker. Deutschland sollte und durfte nie wieder die Wirtschaftsmacht Nr. 1 in Europa werden. Deshalb wurde der 2. WK inszeniert. Heute stört sich niemand der damaligen Kriegstreiber mehr daran, daß Deutschland schon wieder die Nr. 1 in der Wirtschaft ist, - der Grund dafür, - die Deutschen arbeiten nicht für sich, alles Geld was hart erarbeitet wird, wird durch die kriminelle B R i D herausgezogen, die Deutschen haben nichts mehr von ihrer Arbeit und ihrem Erfolg. So wie Joschka Fischer (Grüne) schon sagte, alles Geld muß aus Deutschland herausgezogen werden, selbst wenn man es verschenkt, egal, Hauptsache die Deutschen haben nichts davon! Und genau das sind die Ideologien der neuen, angeblichen Weiterführung des NS- Regimes unter dem Namen BRiD / Bund / BrdvD. Das völlige Gegenteil der eigentlichen und wahren NS- Ideologien. Jeder einzelne, der dazu Beihilfe leistet, begeht Hochverrat am Deutschen Volk. Alles was nach dem Putsch vom 27.10.1918 hier in Deutschland gemacht wurde ist illegal und rechtsungültig.

Donnerstag, 12. Juli 2018

Die Banknote ist der Schuldschein eines Staates (nach internationalem Recht)


German banknote of the fourth series (since 19...
German banknote of the fourth series
(since 1989/90) Deutsch: Deutsche Banknote
der vierten Serie (ab 1989/90)
(Photo credit: Wikipedia)
Die Banknote ist der Schuldschein eines Staates nach internationalem Recht. Was bedeutet diese Definition? Nun, wie bei jeder Definition werden bestimmte Kriterien vereinbart, die erfüllt sein müssen, damit der Begriff eindeutig bestimmt ist und im konkreten Fall bestimmt werden kann.
Aus welchen Gründen ist der Euro also keine Banknote ? Und, warum „war“ selbst die DEUTSCHE MARK streng genommen keine Banknote ?

German banknote of the fourth series (since 19...
German banknote of the fourth series (since 1989/90) Deutsch: Deutsche Banknote der vierten Serie (ab 1989/90) (Photo credit: Wikipedia)
Wir werden sehen, daß eben bestimmte Kriterien nicht erfüllt sind. Schauen wir uns also zunächst die strengen Kriterien für die Banknote als Begriff an. Folgende Merkmale müssen nach internationalem Recht auf der BANKNOTE AUFGEDRUCKT sein:
  • Das Wort  BANKNOTE. Diese Urkundenbezeichnung unterscheidet es zum Beispiel vom Spielgeld und anderen staatlichen / nichtstaatlichen Tauschmitteln – wie auch die Lebensmittelgutscheine der ARGE („Jobcenter“)
  • Die Unterschrift des Bankpräsidenten
  • Die Ausgabestelle der Banknote
  • Die Belehrung über die Strafverfolgung der Geldfälschung: daß das Nachmachen und Inumlaufbringen von gefälschten Geldes STRAFBAR ist.

Machen Sie die Probe auf das Exempel!

1. Der Euro

Prüfen Sie selbst nach, ob Sie diese Merkmale konkret auf dem „Euro“ wiederfinden.
German banknote of the fourth series (since 19...
German banknote of the fourth series
(since 1989/90) Deutsch: Deutsche Banknote
der vierten Serie (ab 1989/90)
(Photo credit: Wikipedia)

Sie erkennen auf den ersten Blick, daß auf allen Euroscheinen alle diese Merkmale fehlen. Die Unterschrift ist ein einziges Gekrakel und kann keinesfalls einem Bankpräsidenten einer Staatsbank zugeordnet werden. Der Schein trügt also.
Betrachten Sie nun die visuellen Elemente (auf Plattdeutsch also die Bilderchen) wie Brücken, Fenster, Gebäude auf den „Geldscheinen“ – alle diese Bilderchen sind „imaginär“ wie das Einhorn zum Beispiel – sie existieren in der Wirklichkeit ebenso wenig wie die BRD – als Staat.
German banknote of the fourth series; with hol...
German banknote of the fourth series;
with hologram Deutsch: Deutsche Banknote
der vierten Serie; mit Hologramm
(Photo credit: Wikipedia)

Denn die BRD führt nur eine sogenannte staatliche Existenz und ist insofern auch ein Völkerrechtssubjekt. Aber die BRD ist eben kein Staat. Die staatliche Existenz ist eine minderwertige Form der vollwertigen Form des Staates, weil die nichtstaatliche Existenz den Staat allenfalls nachahmt, den Staatsapparat simuliert.
German banknote of the fourth series; with hol...
German banknote of the fourth series;
with hologram Deutsch: Deutsche Banknote
der vierten Serie;
mit Hologramm (Photo credit: Wikipedia)


Eine Kolonie oder ein besetzter Staat (wie das Deutsche Reich) darf keine eigene Währung haben, sondern hat nur das Privileg mit der Währung zu bezahlen, die der Besatzer erlaubt, in der Regel also die Währung des Besatzers.

2. Die D-Mark (DM, Deutsche Mark)

Die D-Mark ist Besatzungsgeld, welche fest an den US amerikanischen Dollar im Verhältnis 2:1 geknüpft ist.
Siehe die SHAEF Gesetze Nr. 61 und Nr. 67.
German banknote of the fourth series (since 19...
German banknote of the fourth series
(since 1989/90) Deutsch: Deutsche Banknote
der vierten Serie (ab 1989/90)
(Photo credit: Wikipedia)

Die Besatzer ersetzten die REICHSMARK (RM) bzw. die Mark (M.) gegen die D-Mark und verkauften das den DEUTSCHS (was die Sklavenform zu DEUTSCHER ist, auch PERSONAL der BRD, das sich mit dem PERSONALAUSWEIS zu legitimieren hat, um Sozialleistungen usw. beziehen zu können)
Die „Hauptsiegermacht USA“ hatte im Berlin-Gesetz festgelegt, daß die D-Mark im festen Wechelkurs von 2:1 zum US Dollar getauscht wird. der US Dollar (US $) wird jedoch vom privaten Federal Reserve System herausgegeben. Die Eigner der FED sind allesamt Privatbanken. Schauen Sie sich an, welche Banken dies sind, und wer der Eigentümer dieser Banken ist…
German banknote of the fourth series (since 19...
German banknote of the fourth series
(since 1989/90) Deutsch:
Deutsche Banknote der vierten Serie
(ab 1989/90) (Photo credit: Wikipedia)

Also ist auch die „stabile“ D-Mark nicht wirklich eine BANKNOTE, auch wenn dies simuliert wird. Die D-MARK ist nicht die Währung des Deutschen Volkes.

Daher hat niemand, der DEUTSCHER gemäß § 1 RuStAG (Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22. Juli 1913) ist, Schulden. Außer man glaubt daran wie an den Osterhasen.

Gefunden auf: https://berlin2012blog.wordpress.com/2011/07/07/banknote-der-schuldschein-eines-staates/